Warum versagt der UN-Sicherheitsrat in der Syrienfrage?

Haben Sie sich schon immer gefragt, wieso es den Vereinten Nationen nicht gelingt, eine Lösung für Syrienfrage zu finden? Warum es stattdessen einzelnen Staaten überlassen bleibt, Fakten zu schaffen? Welche Positionen vertreten die fünf Großmächte im Sicherheitsrat und wieso blockiert Russland die Entscheidungsfindung?

An dem komplizierten und jahrelangen Konflikt sind zahlreiche Parteien beteiligt. Der Bürgerkrieg führte nicht nur zu regionalen, sondern auch zu internationalen Beziehungsveränderungen. Wie kann in diesem Konflikt also zwischen vielen Konfliktgruppen mit unterschiedlichsten Interessen ein Kompromiss gefunden werden?

Unser Workshop im Rahmen der Bonner Friedenstage wird den UN-Sicherheitsrat simulieren und sich in diesem Komitee mit dem Syrienkonflikt auseinandersetzen. Wir möchten alle interessierten Bürger herzlich dazu einladen, an unserem Workshop teilzunehmen, die UNO sowie unseren Verein kennenzulernen. Sie erhalten die Möglichkeit, als Diplomat in die Rolle eines Landes im UN-Sicherheitsrat zu schlüpfen, mit anderen „Ländervertretern“ zu diskutieren und sich aus dieser ganz neuen Perspektive mit dem Konflikt zu beschäftigen. Schaffen Sie es, einen Kompromiss mit allen Teilnehmerstaaten zu erreichen?

 

Vielen Dank für die Anmeldungen. Wir freuen uns auf einen politischen, debattenreichen Samstag mit Ihnen und Euch! Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie bitte participants@bimun.org.

Veranstalter: BIMUN/SINUB e.V.

Ort: Genscherallee 3, 53113 Bonn (Haltestelle: Heussallee/Museumsmeile)

Datum/ Uhrzeit: 30. September 2017; 13-17:30 Uhr

(Bitte erscheinen Sie 15 Minuten eher; eine Kaffeepause wird gegen 15 Uhr stattfinden)

Snacks in Form von Wasser, Kaffee, Keksen und Obst werden zur Verfügung stehen.

Kostenloser Workshop, Spenden erwünscht

 

Den Flyer der Bonner Friedenstage mit dem vollständigen Programm finden Sie hier: Flyer Bonner Friedenstage