Home » Aktivitäten » Patenschaftsprogramm

Patenschaftsprogramm

Wie wäre es, den nächsten Kofi Annan zu unterstützen? Bei BIMUN/SINUB können entwicklungspolitisch engagierte Persönlichkeiten individuell einen jungen Menschen auf seinem Weg zu Völkerverständigung und globalpolitischem Einsatz fördern.

BIMUN/SINUB-Patenschaftsprogramm

Bis heute hat der Verein für über 1000 Studierende verschiedenster Fachrichtungen und Nationalitäten einen Raum geschaffen um sich kreativ mit aktuellen politischen Geschehnissen auseinander zu setzen. Dieser Raum bleibt jedoch vielen engagierten Studenten aus Entwicklungsländern verschlossen, weil Ihnen die Mittel für die Anreise oder Unterkunft fehlen. Reisebeihilfen für Teilnehmer aus Entwicklungsländern werden durch uns zwar bereits vereinzelt vergeben, doch ist der finanzielle Rahmen eines studentischen Vereins limitiert. Jedes Jahr müssen deshalb Bewerbungen hochqualifizierter Studenten aus aller Welt unberücksichtigt bleiben.

Aus dieser Not ist die Idee der individuellen Patenschaften entsprungen. Einzelne Politiker, die entwicklungspolitisch aktiv sind, fördern individuell ausgewählte Delegierte aus benachteiligten Ländern. Sie entscheiden, was genau Sie fördern möchten. Von der Konferenzteilnahme (ab 135 Euro inklusive Unterkunft, Halbpension und Transport) bis zu den Reisekosten ist alles möglich, das junge Menschen in ihrem Wunsch unterstützt, globalpolitische Verantwortung zu übernehmen.

Bisher überzeugte dieses Konzept bereits Bundesaußenminister Dr. Guido Westerwelle und Europaabgeordneten Axel Voss die jeweils einen Delegierten der diesjährigen Konferenz unterstützen.